ulrike serak, 6. dan aikikai tokyo    max eriksson ohlwein, 5. dan aikikai tokyo

Aktuelle Informationen zu Events und Stundenplanänderungen sowie besondere Ankündigungen für Dojo Mitglieder.

Ab 15. Mai starten wir mit Training im Park am Gleisdreieck.

So, die ersten Kurse für Training im Park stehen online und das Buchungssystem funktioniert hoffentlich.

Ihr könnt Euch jeweils eine Woche im Voraus eintragen und es gibt auch Wartelisten, mit automatischer Benachrichtigung falls ein Platz frei wird.

Wir hoffen, dass das Wetter einigermaßen mitspielt und sind froh, das wir wieder in Aktion treten können.

Treffpunkt für die Morgentrainings ist der Platz vor dem Cafe „Tor Eins“ im Park am Gleisdreieck (Möckernstraße).

Treffpunkt für die Abendtrainings ist das „Global Stone Project“ im Tiergarten, direkt hinter dem ehemaligen Sony Center. 

Ihr könnt in bequemer Strassenkleidung teilnehmen oder in Sportsachen. Leider dürfen wir die Umkleiden des Dojo nicht benutzen, daher müsst Ihr fertig umgezogen ankommen.

Zur Anmeldung geht Ihr auf die Links für Morgen- oder Abendtraining oder auch über den Stundenplan.

Morgentraining

Abendtraining

Kindertraining

Training im Freien voraussichtlich ab 15. Mai möglich.

Endlich – Es tut sich was!

Laut RBB24 wurde vom Senat beschlossen, dass Sport im Freie in kleinen Gruppen erlaubt sein wird.

Wir sind schon dabei ein Buchungssystem zu erstellen und entsprechende Kurse für den Park vorzubereiten. Im Laufe des Wochenende wird Max schon die ersten Termine auf die Website stellen können. Leider wird die Anzahl der Teilnehmer*innen begrenzt sein, so dass Ihr Euch entsprechend anmelden müsst.

Aber immerhin ist es schon ein guter Schritt und wir hoffen, dass im Juni vielleicht auch schon ein eingeschränkter Trainingsbetrieb im Dojo möglich sein könnte.

Liebe Grüße

Ulli und Max

 

 

Eventuell gibt es Lockerungen der Kontaktsperre im Laufe des Mai.

Liebe Dojo Mitglieder

Alle sprechen von langsamen Lockerungen, darauf hoffen auch wir!

Sobald es erlaubt sein wird, im Freien in einer Gruppe Sport zu treiben unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes, werden wir Stock- und Schwert Training, Atem- und Bewegungsübungen sowie auch ein kleines Fitnessprogramm im Gleisdreieck Park anbieten. Wenn dies auch wieder in geschlossenen Räumen erlaubt ist, machen wir eine Mischung aus Dojo Training und Training im Park.
Da wir Drinnen wie auch Draußen nur in kleinen Gruppen trainieren wollen, werden wir demnächst ein Buchungssystem für alle Dojomitglieder auf unserer Homepage installieren, dann könnt und müsst ihr euch für jedes Training anmelden.

Über ein online Training muss ich noch mal nachdenken: ist nicht so mein Ding allein im Dojo vorzuturnen😏 aber wenn Interesse besteht, springe ich über meinen Schatten, und Max auch!

Wir hoffen sehr dass wir bald wieder in der Lage sind, unsere Dojogemeinschaft zu pflegen, wenn auch erst einmal in eingeschränkter Form und ohne „Vollkontakt Aikido“. Dafür werdet ihr vielleicht Stock und Schwert Akrobaten😊

Max und ich möchten uns nochmals herzlich bedanken dass wir so viel Unterstützung von euch bekommen!

Alle, die dazu in der Lage sind, zahlen ihre Beiträge weiter. Einige haben nicht das Glück eines geregelten Einkommens, des Beamtentums oder anderer Sicherheiten, sind eher Überlebenskünstler und können zur Zeit keinen finanziellen Beitrag leisten!
Ihr seid uns alle wichtig und wir brauchen zum Überleben des Dojos sowohl euer Geld 💰( so ist es leider) aber auch eure ideelle Unterstützung und vor allem, dass ihr alle wiederkommt sobald es möglich ist.

Der Fortbestand des Dojos ist nur als solidarische Leistung aller Mitglieder möglich, wir hoffen dass wir alle diese Durststrecke überstehen!

Seid ganz herzlich gegrüßt
Und habt noch ein wenig Geduld
Haltet Körper und Geist beweglich
Solange wir zum Stillstand
Aufgefordert sind

Ulli und Max

Wände sind frisch gestrichen und es gibt jetzt eine rote Wand.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=LNhtYbQ_C5g

Lagebericht aus dem Dojo vom 28'sten März

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=LSkpBSAocDc

Grüße aus dem Dojo von Ulli.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/11b1Mpn7VPY

Lagebericht aus dem Dojo vom 20'sten März

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OZ6YicZB3QQ

Das Dojo ist ganz geschlossen. Kein Publikumsverkehr mehr bis zum 19. April.

Seit Dienstag den 17. März gibt es eine Ergänzung zur Verordnung des Senats. Danach wird der Publikumsverkehr in Bildungseinrichtungen, Sportvereinen etc. untersagt.

Somit ist das Dojo jetzt gänzlich geschlossen und es findet auch keine Meditation statt.

Solange es keine generelle Ausgangssperre gibt, werden Ulli und ich natürlich trotzdem regelmäßig im Dojo sein, für uns alleine üben, nach dem Rechten sehen und das Eine oder Andere reparieren.

Wir werden uns bemühen mit Euch in Kontakt zu bleiben und ab und zu aus dem Dojo zu berichten. 

Einstellung des Aikido-Trainings vorläufig bis zum 19. April

Gemäß der Senatsverordnung werden wir den Sportbetrieb ab sofort bis zum 19. April einstellen.

Stattdessen gibt es die Möglichkeit sich jeden Abend zur Meditation im Dojo zu treffen. Wir werden darauf achten dass der empfohlene Mindestabstand jederzeit eingehalten wird. Für alle, die dieses Angebot in Anspruch nehmen wollen, gelten die inzwischen bekannten Anforderungen an Hygiene.

Jeden Abend wird eine Teilnehmer*innen Liste ausliegen, in die ihr euch mit Namen und Adresse verbindlich eintragen müsst.

Damit wird das Dojo in der nächsten Zeit ein Raum der stillen Begegnung und des achtsamen Miteinander sein.

Bitte schaut täglich auf die Website für aktuelle Informationen, da sich die Lage von Tag zu Tag ändern kann.

Alle, die in ihrem Alltag unvermindert reisen und ihre Sozialkontakte nicht einschränken wollen oder können, sollten für die nächsten Wochen nicht mehr ins Dojo kommen.

Wie geht es in weiter im Dojo in der aktuellen Situation.

Liebe Dojomitglieder,

Corona ante Portas – wie machen wir weiter?

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen an dem wir uns überlegen müssen, ob und wie wir unser Training im Dojo weiterführen können.

Wir als Dojoleitung haben uns zunächst für folgende Vorgehensweise entschieden:

Die Kindertrainings fallen ab nächste Woche aus, zunächst bis zum Ende der Osterferien.

Für die anderen Trainings am Morgen und Abend gilt:

Bitte kommt nur ins Training wenn ihr nach heutigem Kenntnisstand sicher seid, euch selbst und andere nicht der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen. Eine 100% ige Sicherheit kann es nicht geben, aber wir wollen im Dojo nicht dazu beitragen, dass die Übertragung des Virus aus Sorglosigkeit einiger unserer Mitglieder oder auch der Trainer*innen beschleunigt wird.

Für diejenigen die weiter trainieren möchten gelten ab sofort die höchsten Anforderungen an die Hygiene, das schließt gründliches Händewaschen vor und nach jedem Training ein und die Vorgabe, in jedemTraining einen frisch gewaschenen Keiko Gi zu tragen.

Wie wir alle nach heutigem Kenntnisstand wissen, können wir die Verbreitung des Virus nicht abwenden, aber viel dafür tun die Ausbreitung zu verlangsamen, und das ist schon ein Gewinn.

Daher noch einmal: alle die weiterhin ins Training kommen möchten tun dies auf eigenes Risiko.

Und wir bitten alle, die in ihrem Alltag unvermindert reisen und ihre Sozialkontakte nicht einschränken wollen oder können, das Training im Dojo für eine Weile auszusetzen.

Wenn jemand seinen Unterricht nicht mehr abhalten möchte oder nicht mehr ins Training kommen möchte, haben wir dafür volles Verständnis.

Eventuell werden wir ab nächster Woche und bis auf weiteres nur noch tägliches Stock und Schwert Training anbieten um direkten Körperkontakt zu vermeiden.

Bitte schaut täglich auf unsere Homepage, da sich die Situation von Tag zu Tag ändern kann.

Wir hoffen auf eure Kooperation und euer Verständnis und bitten euch um Achtsamkeit im Alltag und im sozialen Umgang miteinander.

Bis auf Weiteres und bleibt gesund.

Viele Grüße
Max und Ulli