ulrike serak, 6. dan aikikai tokyo    max eriksson ohlwein, 5. dan aikikai tokyo

Aktuelle Informationen zu Events und Stundenplanänderungen sowie besondere Ankündigungen für Dojo Mitglieder.

Lagebericht aus dem Dojo vom 28'sten März

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=LSkpBSAocDc

Grüße aus dem Dojo von Ulli.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/11b1Mpn7VPY

Lagebericht aus dem Dojo vom 20'sten März

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OZ6YicZB3QQ

Das Dojo ist ganz geschlossen. Kein Publikumsverkehr mehr bis zum 19. April.

Seit Dienstag den 17. März gibt es eine Ergänzung zur Verordnung des Senats. Danach wird der Publikumsverkehr in Bildungseinrichtungen, Sportvereinen etc. untersagt.

Somit ist das Dojo jetzt gänzlich geschlossen und es findet auch keine Meditation statt.

Solange es keine generelle Ausgangssperre gibt, werden Ulli und ich natürlich trotzdem regelmäßig im Dojo sein, für uns alleine üben, nach dem Rechten sehen und das Eine oder Andere reparieren.

Wir werden uns bemühen mit Euch in Kontakt zu bleiben und ab und zu aus dem Dojo zu berichten. 

Einstellung des Aikido-Trainings vorläufig bis zum 19. April

Gemäß der Senatsverordnung werden wir den Sportbetrieb ab sofort bis zum 19. April einstellen.

Stattdessen gibt es die Möglichkeit sich jeden Abend zur Meditation im Dojo zu treffen. Wir werden darauf achten dass der empfohlene Mindestabstand jederzeit eingehalten wird. Für alle, die dieses Angebot in Anspruch nehmen wollen, gelten die inzwischen bekannten Anforderungen an Hygiene.

Jeden Abend wird eine Teilnehmer*innen Liste ausliegen, in die ihr euch mit Namen und Adresse verbindlich eintragen müsst.

Damit wird das Dojo in der nächsten Zeit ein Raum der stillen Begegnung und des achtsamen Miteinander sein.

Bitte schaut täglich auf die Website für aktuelle Informationen, da sich die Lage von Tag zu Tag ändern kann.

Alle, die in ihrem Alltag unvermindert reisen und ihre Sozialkontakte nicht einschränken wollen oder können, sollten für die nächsten Wochen nicht mehr ins Dojo kommen.

Wie geht es in weiter im Dojo in der aktuellen Situation.

Liebe Dojomitglieder,

Corona ante Portas – wie machen wir weiter?

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen an dem wir uns überlegen müssen, ob und wie wir unser Training im Dojo weiterführen können.

Wir als Dojoleitung haben uns zunächst für folgende Vorgehensweise entschieden:

Die Kindertrainings fallen ab nächste Woche aus, zunächst bis zum Ende der Osterferien.

Für die anderen Trainings am Morgen und Abend gilt:

Bitte kommt nur ins Training wenn ihr nach heutigem Kenntnisstand sicher seid, euch selbst und andere nicht der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen. Eine 100% ige Sicherheit kann es nicht geben, aber wir wollen im Dojo nicht dazu beitragen, dass die Übertragung des Virus aus Sorglosigkeit einiger unserer Mitglieder oder auch der Trainer*innen beschleunigt wird.

Für diejenigen die weiter trainieren möchten gelten ab sofort die höchsten Anforderungen an die Hygiene, das schließt gründliches Händewaschen vor und nach jedem Training ein und die Vorgabe, in jedemTraining einen frisch gewaschenen Keiko Gi zu tragen.

Wie wir alle nach heutigem Kenntnisstand wissen, können wir die Verbreitung des Virus nicht abwenden, aber viel dafür tun die Ausbreitung zu verlangsamen, und das ist schon ein Gewinn.

Daher noch einmal: alle die weiterhin ins Training kommen möchten tun dies auf eigenes Risiko.

Und wir bitten alle, die in ihrem Alltag unvermindert reisen und ihre Sozialkontakte nicht einschränken wollen oder können, das Training im Dojo für eine Weile auszusetzen.

Wenn jemand seinen Unterricht nicht mehr abhalten möchte oder nicht mehr ins Training kommen möchte, haben wir dafür volles Verständnis.

Eventuell werden wir ab nächster Woche und bis auf weiteres nur noch tägliches Stock und Schwert Training anbieten um direkten Körperkontakt zu vermeiden.

Bitte schaut täglich auf unsere Homepage, da sich die Situation von Tag zu Tag ändern kann.

Wir hoffen auf eure Kooperation und euer Verständnis und bitten euch um Achtsamkeit im Alltag und im sozialen Umgang miteinander.

Bis auf Weiteres und bleibt gesund.

Viele Grüße
Max und Ulli

Zwei Lehrgänge im Februar.

Dieses Wochenende, 7. und 8. Februar, kommt Bruno Gonzalez wieder für einen Schwert und Aikido Lehrgang nach Berlin. Das Seminar findet in der Franz-Mett Sporthalle in Berlin Mitte statt und ist offen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Zwei Wochen später, 22. und 23. Februar, geben Ulli und Max wieder einen Dojo-Lehrgang mit dem Schwerpunkt Techniken aus dem Program 5. bis 1. Kyu. Im Anschluss können am Sonntag Kyu-Prüfungen abgelegt werden. Der Lehrgang ist natürlich auch offen für Gäste.

Das reguläre Samstag Morgen-Training entfällt an diesen beiden Wochenenden.

 

 

Eine Woche Frühtraining extrem. Kangeiko - Za Zen und Aikido

Nächsten Montag beginnt das inzwischen traditionelle Kangeiko des Dojo am Gleisdreieck.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer, die sich mit frühem Aufstehen, Za Zen und intensivem Training das beste japanische Frühstück der Stadt verdienen wollen.

Und gleich im Anschluss an die Kangeiko-Woche gibt es den Lehrgang mit Bruno Gonzalez am 8./9. Februar.

Neu Termine für Za Zen und Aikido ab 16. Januar

Ab nächste Woche Donnerstag, den 16.01.2020, gibt es zwei neue Trainingstermine im Dojo.

Ulli hat das Za Zen und ihr Morgentraining von Dienstag auf Donnerstag Mittag verlegt.

Za Zen für Alle von 11.3o Uhr bis 12.30 Uhr 
Aikido für Alle von 12.30 bis 13.30 Uhr

 

Die nächsten Aktionen im Dojo

Alles Gute zum neuen Jahr.

Wir hoffen Ihr seid gut reingekommen und hattet die Möglichkeit in der Zeit zwischen den Jahren aufzutanken und zu entspannen.

Wir hatten einen tollen Winterlehrgang und am letzten Samstag wurde das Dojo dank vieler fleißiger Hände in allen und Winkeln vom Staub des vergangenen Jahres befreit. 😉

Im neuen Jahr geht dann auch gleich wieder voll los.

Der erste Lehrgang ist wie jedes Jahr mit Phlippe Orban am kommenden Wochenende.

Zwei Wochen später gibt es wieder unser traditionelles Kangeiko mit japanischem Frühstück.

Und gleich danach haben wir Bruno Gonzalez zu Gast in Berlin.

Ulli und ich freuen uns Euch alle wieder auf der Matte zu sehen.