ulrike serak, 6. dan aikikai tokyo    max eriksson ohlwein, 5. dan aikikai tokyo

Informationen zum Training nach dem aktuellen Stand der Corona-Verordnungen des Berliner Senats sowie zu Events, Stundenplanänderungen und besondere Ankündigungen für Dojo Mitglieder.

Mehr online Training im Februar.

Der Lockdown dauert an. 😒

Deshalb sind wir von Kopf bis Fuß auf online Training eingestellt. Nach 2 Wochen haben wir schon eine kleine, feine Teilnehmer*innen Gruppe, aber es können gerne noch mehr werden.😊

Mo, Mi ,Fr machen wir Aikido online ab 18:00 Uhr.
Di und Do Schwert, mit Fokus auf Suburi am Dienstag
Und am Donnerstag auf Kenjutsu Kata Training.

Ihr müsst euch nur einmalig dafür anmelden, der Link ist immer derselbe, sodass ihr dann ganz spontan dazu kommen könnt.

Max ist außerdem immer noch (außer bei Regen) Mo, Mi und Fr im Park und zerteilt die Luft mit Stock oder Schwert. Das haben sich auch ein paar Unerschrockene Dojomitglieder zur Gewohnheit gemacht.

Es ist nicht so einfach, den Budospirit unter den jetzigen Bedingungen aufrecht zu halten, und es kostet mehr Eigeninitiative und auch Überwindung, auf dem WEG zu bleiben.

Aber man hört auch nicht einfach auf, ein Aikidoka zu sein weil man gerade nicht auf der Matte üben darf. Jede*r findet ihren oder seinen eigenen Weg, und das ist auch gut so.

Für alle die es noch nicht mitbekommen haben – es gibt noch eine gute Neuigkeit zu berichten!

Auf der diesjährigen Kagami Biraki Zeremonie im Hombu Dojo wurden viele hohe Dan Graduierungen bestätigt und bekannt gegeben, darunter auch zwei aus unserem Dojo.🥰

Werner Gräf hat den 5. Dan erhalten
Max Eriksson hat den 6. Dan erhalten

Ich freue mich sehr für die beiden, die für unser Dojo unverzichtbar sind.
Max als Dojoleiter an meiner Seite und Werner als engagierter Lehrer und Trainingspartner.
Übrigens ist Werner schon seit 30 Jahren ohne jegliche Unterbrechung in meinem Dojo und Max seit 20 Jahren!

Wenn ich auf so lange Zeit zurück blicke weiß ich, dass wir eine Krise wie die jetzige, mit zeitweilig sehr harten Einschränkungen, auf jeden Fall überstehen werden!

Ich bin zuversichtlich, dass es einen wunderbaren Neuanfang geben wird – mit der Unterstützung von euch allen. 🙏😊

Bleibt gesund und zuversichtlich

Liebe Grüße
Ulli und Max

Das Jahr fängt ja gut an 😏

Liebe Dojomitglieder,

Es sieht so aus dass wir noch eine längere Durststrecke vor uns haben, was das gemeinsame Aikidotraining im Dojo betrifft.

Deshalb machen Max und ich ab Montag jeweils um 18:00 Uhr ein online Training. Die Anmeldung erfolgt über das vertraute Yolawo Buchungssystem, mit der Anmeldebestätigung erhaltet ihr den link zu der Zoom Veranstaltung.

Montags und Mittwochs wird der Schwerpunkt auf funktioneller Gymnastik liegen, mit unterschiedlichem Fokus, und ein paar Solo Aikido Übungen im Anschluss.

Dienstags und Donnerstags macht Max Schwerttraining, mit dem Fokus auf Suburi.

Also, räumt ein paar Möbel zur Seite und kommt ins Schwitzen 😅 Jede/r für sich aber in unserem virtuellen Dojo doch gemeinsam!

Bis dann Ulli und Max

Bilder von der Weihnachts-Schnitzeljagd

Es hat so viel Spaß gemacht dass wir das wiederholen werden- vielleicht zum „Anbaden“ Ende April oder Anfang Mai!

November Gruß.

Liebe Dojomitglieder,

Hoffentlich seid ihr alle gesund und leidet nicht so sehr unter den jetzigen Einschränkungen!

Gemeinsam mit euch wollen wir das Dojo als Ort und als Gemeinschaft durch diese zweite Lockdown Zeit bringen und wir wissen dass es schwieriger sein könnte als im März, als der Frühling vor der Tür stand und die Aussicht auf Training an der frischen Luft!

Wir möchten mit euch in Kontakt bleiben und euch auch auf dem Laufenden halten über Aktivitäten von uns und befreundeten Aikidolehrern, an denen ihr teilnehmen könnt.

Infos dazu wird Max auf unserer Homepage ankündigen und verlinken.

Außerdem möchten wir euch über die Ergebnisse der Mitgliederversammlung der Aikidoföderation informieren und welche neuen Perspektiven dadurch für unser Dojo eröffnet werden.

Am letzten Sonntag wurde beschlossen, dass Danprüfungen bis zum 4. Dan in allen Dojos der Föderation veranstaltet werden können.

Voraussetzung dafür ist dass ein Grading Committee Mitglied dabei den Prüfungsvorsitz übernimmt und gemeinsam mit der Lehrerin/dem Lehrer des Dojos die Prüfungen abnimmt.

Für unser Dojo heißt dies, dass wir Danprüfungen organisieren werden sobald es die Corona Einschränkungen zulassen und wir wieder mit Kontakt und in Gruppen üben dürfen.

Max wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und Werner Gräf wurde in die Prüfungskommission berufen.

Christiane Gräf hat zwar ihren Posten als Schatzmeisterin aufgegeben, bleibt dem Verband aber erhalten mit ihrem Engagement für die Kinder – und Jugendarbeit und natürlich auch für andere Belange und Themen.

Ich selber bin nach wie vor Mitglied des NTK und des Grading Committee.

Es erscheint vielleicht gerade nicht als der passende Zeitpunkt, Mitglied der Aikidoföderation zu werden, aber es wäre auch ein großartiges Zeichen, die Verbreitung und den Fortbestand des Aikido über das eigene Dojo hinaus zu fördern mit eurer Mitgliedschaft im Verband ( 30€ Jahresbeitrag).

Hier wird wirklich sehr gute Arbeit geleistet für die Verbreitung des Aikido und je mehr sich daran beteiligen desto besser!

Wir lassen uns nicht entmutigen und finden neue und kreative Wege, miteinander in Kontakt zu bleiben und uns gemeinsam auf bessere Zeiten zu freuen!

ONEGAI SHIMASU🙏🤗
Ulli und Max

PS: Hier findet Ihr die Botschaft vom Präsidenten. 😜

Meditation auch im November möglich.

Meditation darf auch unter den aktuellen Einschränkungen weiter stattfinden, die Gruppengröße ist abhängig von der Größe des Raumes.

Das Angebot der Mittagsmeditation wird also wieder aufgenommen mit einer Höchst Teilnehmer*innen Zahl von 8 Personen. Die Meditation wird angeleitet, so dass auch völlig Ungeübte daran teilnehmen können. 

Bitte schaut in unser Buchungssystem für die Termine und natürlich auch zur Anmledung.

November Blues.

Als wäre der November nicht ohnehin schon einer der dunkelsten, deprimierendsten Monate des Jahres, jetzt auch noch dies:

Wir müssen das Dojo schließen für die nächsten 30 Tage!

Sobald wir weitere, hoffnungsvollere Informationen haben, findet ihr diese an derselben Stelle- also öfter mal unsere Website besuchen!

Konkret versuchen wir gerade herauszufinden ob die neue Verordnung es zuläßt, dass man alleine oder zu zweit, ohne Kontakt im Dojo trainieren darf.

Es gibt mal wieder Interpretationsspielraum😏

Für euer Individualtraining zu Hause empfehlen wir unsere kleinen Videos mit Solo Aikido, Stock- und Schwert Katas.

Liebe Grüße
Ulli und Max

Im Oktober geht das Dojo wieder auf volle Trainingskapazität.

Im Oktober gehen wir mit dem Trainingsangebot sozusagen wieder auf Normalbetrieb.

Wir freuen uns sehr, dass wir so viele neue Mitglieder haben, beim Aikido und auch im Kenjutsu, die regelmäßig am Training teilnehmen.

Dass sich alles immerzu verändert, ist ein Wesensmerkmal des Aikido und Kenjutsu und der Kontakt mit immer neuen Partner*innen im Training, besonders mit Anfänger*innen, ist dafür unabdingbar!

  • Mittwochs und Freitags gibt es daher jetzt wieder zwei Trainings am Abend.
  • Donnerstag zusätzlich ein Mittag-Training mit ZaZen vor dem Training.

Ab dem 6. November kommt auch der Uni-Kurs zurück. Der vermischt sich mit dem Basistraining um 19.30 Uhr am Freitag und ist auch für Euch offen.
Erfahrungsgemäß sind nie alle Studenten da und nach 2 Wochen maximal noch die Hälfte. Da sich auch die Student*innen über unser Buchungssystem anmelden müssen, wartet bitte bis Donnerstags mit eurer Buchung, da sie für diesen Kurs Vorrang haben.
Zum ersten Kurs am 6. November meldet euch bitte nicht an.

An das Buchungssystem haben sich alle ja inzwischen gewöhnt und das bleibt uns wohl noch eine ganze Weile erhalten. Wir hoffen natürlich auf eine Zeit danach, wo alle wieder einfach zum Training kommen können und ganz ohne Kontaktbeschränkungen üben dürfen.

Lasst uns gemeinsam achtsam, gesund und in positiver Stimmung durch den Winter kommen, und uns von der allgemeinen Stimmung nicht verängstigen lassen.

Viele Grüße
Ulli und Max

Mehr Training ab September und Dojo-Picknick

Liebe Dojomitglieder,

Da sich die Trainingsstunden im Dojo langsam füllen, findet ab September auch wieder ein Training am Mittwoch Abend um 19:30 Uhr statt.

Zur Zeit sind die Aikidostunden am Dienstag, Donnerstag und Samstag besonders beliebt und schnell ausgebucht. Allen, die nur zu einem dieser Termine können, empfehlen wir sich rechtzeitig anzumelden.

Alle anderen Stunden waren bisher nie ausgebucht, die flexibleren unter euch haben also immer genügend Ausweichtermine.

Wir üben weiterhin in kleinen Gruppen mit maximal 4 Personen und bei weit geöffneten Fenstern.

Falls jemand ein ganzes Training mit nur einer/m Partner*in trainieren möchte, ist das auch völlig ok. Bitte vor dem Training Bescheid geben.

Jede*r soll sich so sicher wie möglich fühlen.

Die Trainings im Park mit Stock und Schwert finden solange statt wie es das Wetter zuläßt und sich mindestens drei Personen anmelden.

Am 12./13. September macht Max einen Kashima Lehrgang im Dojo, daher könnt ihr euch nicht zur Prüfungsvorbereitung verabreden.

Nach dem Lehrgang am Sonntag, 13. September ab 13:30 Uhr treffen wir uns im Park zu einem Picknick bei hoffentlich schönem spätsommerlichen Wetter. 

Treffpunkt: Sonnendeck im Westpark

Liebe Grüße
Max und Ulli

Aikido wieder mit Kontakt.

Liebe Dojomitglieder,

Es ist soweit: Wir dürfen wieder mit Kontakt trainieren, die entsprechende Verordnung dazu tritt mit dem 21.07. in Kraft, bis dahin ist es geduldet.

Das bedeutet aber nicht, dass wir ab sofort zum alten Stundenplan zurück gehen.
Dafür ist unsere Dojo Gemeinschaft viel zu divers.

  • Einige trainieren seit Corona gar nicht, wir hoffen nur vorübergehend.
  • Einige wollen bisher nur draußen trainieren und meiden das Dojo, in dem es übrigens windiger ist als draußen bei der Querbelüftung. Geschlossene Räume sind eben nicht gleich geschlossene Räume.
  • Einige wollen zwar im Dojo aber vielleicht noch nicht mit Kontakt trainieren.
  • Einige hätten am liebsten die ganze Zeit im Dojo und mit Kontakt trainiert (was wir natürlich nicht gemacht haben).

All das müssen wir auch in Zukunft unter einen Hut bringen.

Wenn wir aus dem Urlaub zurück sind, bzw. eine Woche später, also ab dem 10. August, werden wir mehr Training im Dojo anbieten, mit Kontakt und ohne Kontakt.

Das Training im Park wird nach und nach etwas reduziert sodass sich alle langsam wieder an das Training im Dojo gewöhnen können. Das Buchungssystem bleibt vorerst erhalten, dann haben wir auch automatisch die erforderlichen Teilnehmerlisten.

Bitte haltet euch auf dem Laufenden indem ihr öfter auf den Stundenplan unserer Homepage schaut – manche Änderungen können nur kurzfristig angezeigt werden, weil der Stundenplan mit dem Buchungssystem verknüpft ist.

Ein Dojo ist auch eine Gemeinschaft, nicht wie die Familie oder der engste Freundeskreis, aber dennoch eine Gemeinschaft von Menschen die sich gegenseitig vertrauen und die gerne Kontakt miteinander haben.

Wir wollen das nicht aufs Spiel setzen, daher unsere Bitte an Alle:

  • Kommt nicht ins Training bei den geringsten Anzeichen von Unwohlsein oder erhöhter Temperatur.
  • Wenn in eurem Umfeld jemand positiv getestet wurde, kommt bitte nicht ins Dojo bis ihr sicher seid, euch nicht angesteckt zu haben.
  • Haltet euch innerhalb des Dojos an die Hygieneregeln.
  • Betrachtet die Dojogemeinschaft als erweiterte Familie, der ihr vertrauen könnt und die ihr gleichzeitig schützen wollt.

Wir freuen uns darauf, den nächsten Schritt mit euch zu machen!

Bitte kommt zum Training (zurück)

Liebe Grüße Ulli und Max

ps: Bitte denkt daran, dass das Dojo vom 18. Juli bis 2. August geschlossen ist.

Neue Lockerungen der Corona-Bestimmungen

Liebe Dojomitglieder,

Es geht wieder ein Schrittchen vorwärts, die Einschränkungen des Trainings im Dojo sind nicht mehr so strikt.

Die Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden, natürlich nicht gedrängt voll.

Das bedeutet, dass wir ab sofort wieder mit unserer gewohnten Trainingskleidung, also Gi und Hakama, trainieren wollen. Das ist ein weiterer Schritt Richtung Normalität.

Die Mindestabstände sind jetzt auch drinnen auf 1,50m festgelegt, wir können also mit 10-12 Personen wieder auf der Matte sein. Außerhalb der Matte, besonders im Eingangsbereich und in den Umkleiden, besteht Mund/Nase Maskenpflicht, beim Training auf der Matte natürlich nicht.

Für das Aikido Training erhöhen wir die Teilnehmer*innen Anzahl auf 10 Personen und für die Kenjutsu Stunden auf 12 Personen. Dann bleibt noch genügend Bewegungsspielraum und die Mindestabstände können eingehalten werden.

Bis zu der 2 wöchigen Sommerpause vom 18. Juli bis 01. August und in der ersten darauf folgenden Woche bleibt der Stundenplan so wie er jetzt ist.

Danach werden wir vielleicht kleine Änderungen vornehmen, je nachdem wie die Situation dann ist. Wir wollen zwar das Training mehr und mehr ins Dojo verlagern, aber es finden weiterhin Trainings im Park statt bis mindestens Ende September, sofern das Wetter es zulässt.

Wir lassen uns nicht entmutigen und trainieren weiter mit Herz und Verstand und dem nötigen Abstand! Kommt vorbei, die Stimmung ist gut!

Liebe Grüße

Ulli und Max